Jahresbericht 2015

Wir können wieder auf ein Jahr zurückblicken, in dem wir sicher viel Positives bewirkt haben! An Spenden haben wir 37.465 € erhalten. Allen Spendern unseren herzlichsten Dank! Ausgegeben haben wir 53.755,06 €. Die Differenz erklärt sich aus dem Anfangsbestand zu Beginn des Jahres.

Was wurde mit Ihren Spenden erreicht:

Wie schon seit vielen Jahren erhielten Schülerinnen und Schüler am Gymnasium St. Gabriel in Thiès eine Schulgeld-Unterstützung von 3.000 €.

Das Gartenbau-Lehrprojekt in Diohine Sassar unterstützten wir mit 15.000 €. Das ist der Betrag für zwei Jahre.

Wir konnten mit 17.300 € den Bau und die Ausstattung von vier Buschschulen beauftragen (Missira Dalaba, Djirine, Kondorong, Madina Diaweli).

Mit 8.895 € finanzierten wir unseren Anteil am Bau des zweiten Schulgebäudes in Ndoffane. Bau und Ausstattung dieser von Eltern getragenen Schule sollen 29.190 € kosten. 10.125 € erhalten wir als Zuschuss von Brot für die Welt. Der Rest wird von der Dorfbevölkerung und Avancee getragen.

500 € haben wir für eine Gartenmauer gegeben. 6.000 € haben wir für vier Brunnen nur weitergeleitet. Mit 1.600 € wurde die Info in Familienplanung durch eine Hebamme gefördert.

Kosten hatten wir i.H.v.1.460,06 €. Es sind dies Kosten für unsere Infobriefe und deren Versand, Überweisungsgebühren, Werbekosten für das Benefizkonzert und Seminarkosten, die aber vorher gespendet worden waren.

Nicht in diesen Zahlen enthalten sind Einnahmen i.H.v. 2.880 €, die sich aus Zins und Tilgung für Darlehen ergeben, die wir für die Anschaffung eines LKW und Landerwerb gaben. Davon wurden Lebensmittel für die Internatsschüler aus den Bergdörfern in Salemata gekauft.

Besonderen Dank an dieser Stelle Dr. Ute Gierczynski-Bocandé und Elhadji Francois Diouf, unseren Partnern in Senegal, die uns auch 2015 maßgeblich unterstützten!

Zurück